Jürgen Faßbender und Axel Pfeiffer

 

 

Gastdirigenten in den letzten Jahren

Dominik Beykirch
Ostern 2015
Prof. Rüdiger Bohn
Winter 2018
Johannes Braun
Sommer 2018
Prof. Hubert Buchberger
Winter 2009
Johannes Klumpp

Ostern 2016, Winter 2013, Ostern 2011
Martin Lukas Meister
Winter 2010
Leslie Suaganandarajah
Ostern 2017
Justus Thorau
Sommer 2015, Winter 2014



Jürgen Faßbender ist in den letzten Jahren mit seinen Chören 1. Preisträger zahlreicher renommierter internationaler Wettbewerbe geworden, so u.a. Arezzo und Riva del Garda (Italien), Tours (Frankreich), Trelew (Argentinien), Heythusen (Holland), Prag, Kleipeda (Litauen), Llangollen (Wales), Schubert-Wettbewerb Wien, J. Brahms-Wettbewerb Wernigerode, zweimal Choir-Olympic-Champion in Bremen, sowie beim Rundfunkwettbewerb der BBC London „let the peoples sing“.

Beim Deutschen Chorwettbewerb wurde er 1994 – erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs – gleich zweifacher 1. Preisträger in den Kategorien Männer-und Frauenchor mit Cantabile und Carpe diem Limburg. Auch mit seinem Männerchor Plaidt und seiner LIEDERTAFEL wurde er Preisträger dieses renommiertesten deutschen Wettbewerbs.

Jürgen Faßbender ist Mitglied des Bundesmusikausschusses des Hessischen Sängerbunds und des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und der Literaturkommision des Deutschen Chorwettbewerbs und des Fachverbandes Deutscher Berufschorleiter. Des Weiteren ist er Mitherausgeber der gefragten Chorbuchreihe „Reine Männersache“ beim Peters-Verlag, Frankfurt.

Seine erfolgreiche Arbeit machte ihn zum international gefragten Juror, Gastdirigenten und Workshopleiter (u.a. bei Europa Cantat, „Zymriah“ World assembly of Choirs Jerusalem, World Choir Games, American Choral Directors Association sowie bei zahlreichen Chorverbänden im In- und Ausland). Im Jahr 2005 trat er mit Cantabile Limburg als europäischer Repräsentant beim Welt–Chor-Symposium in Kyoto/Japan auf und war anschließend Hauptreferent der Japanischen Chorleitertagung Hyogo in verschiedenen Städten Japans.

Seit 2008 ist er Künstlerischer Leiter des Landesjugendchors Hessen. Im Jahr 2012 erhielt er eine Berufung in den World Choir Council als einer der beiden deutschen Vertreter dieses weltweit agierenden Gremiums.

Axel Pfeiffer studierte Musikwissenschaften an der Justus-Liebig-Universität in Gießen und Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Klavier bei Lidia Grychtolowna und Sybille Cada an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. 1991 legte er seine staatlich anerkannte Musiklehrerprüfung ab und 1994 erhielt er sein Diplom als Klavierpädagoge. 1995 schloss sich ein Chorleitungsstudium bei Linda Horowitz an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt an. Der Besuch zahlreicher Fortbildungen und Seminare (u.a. bei Volker Hempfling, Wolfgang Schäfer, Kurt Suttner und der aktiven Teilnahme an einem Meisterkurs mit Frieder Bernius) erweiterten darüber hinaus seine musikalischen und dirigentischen Kenntnisse.

Von 1989 bis 2007 war Axel Pfeiffer als Klavierlehrer an der Musikschule Busecker Tal tätig. Als freiberuflicher Chorleiter betreut er heute Chöre aller Gattungen. Von 2003 bis 2007 leitete er den renommierten Kammerchor „Klangfarben Gießen“. Im Jahr 2009 gründete er das Ensemble „Cantamus Gießen“, mit dem er u. a. 2013 den Hessischen Chorwettbewerb gewinnen konnte. Mit seinen Chören erreichte er zudem bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben zahlreiche erste Preise, so u. a. den Ehrenpreis des Hessischen Ministerpräsidenten beim Hessischen Chorfestival 2005.

Im Jahr 2008 wurde er zu einem der beiden musikalischen Leiter des im selben Jahr neu gegründeten „Landesjugendchores Hessen“ bestimmt. Daneben betreut er den Chor auch organisatorisch in leitender Funktion.

Von 1997 bis 2009 war er Bundeschorleiter der Hessischen Chorjugend. Seit 1997 ist er außerdem Mitglied im Bundesmusikausschuss des Hessischen Sängerbundes, zu dessen Vorsitzenden er im April 2005 gewählt wurde. Von 1997 bis 2006 war er als Dozent für Tonsatz, chorische Stimmbildung und Einstudierung an der Frankfurter Chorleiterschule tätig. Seit September 2006 hat er die Leitung der Marburger Chorleiterschule des Hessischen Sängerbundes inne und unterrichtet dort die Fächer Dirigieren, Einstudierung und chorische Stimmbildung. Daneben leitet er Seminare und Fortbildungsveranstaltungen und wird regelmäßig als Kritiker und Juror verpflichtet. Im Sommer 2008 war er einer der beiden verantwortlichen Dirigenten der Chor- und Stimmbildungswoche des Südtiroler Sängerbundes in Burgeis.

Konzertreisen führten Axel Pfeiffer mit seinen Chören bisher unter anderem nach Italien, Frankreich, Belgien, Ungarn, Tschechien, Schweden, Großbritannien und Amerika.