Foto: Wouter Maeckelberghe



Musikalische Assistenten in den letzten Jahren
David Afkham
Dominik Beykirch
Johannes Braun
André Callegaro
Chanmin Chung
Martijn Dendievel
Moon Doh
Valentin Egel
Mario Hartmuth
Gábor Hontvári
Daniel Huppert
Alexander Letsch
Antonio Méndez
Clemens Mohr
Pascal Müller
Olivier Pols
Clemens Schuldt
Kiril Stankow
Leslie Suganandarajah
Justus Thorau
Lorenzo Viotti
Tobias Wögerer
Sebastian Zierer


Martijn Dendievel, Musikalischer Assistent Sommer 2020 und Dirigent des Konzertes am 23. August 2020

Martijn Dendievel ist ein belgischer Dirigent und Cellist, der schon früh den Wünsch verspürte, Dirigent zu werden. Nach ersten musikalischen Schritten auf der Geige wechselte er zum Violoncello und erhielt Unterricht an der Musikschule in Brügge. Dort lernte er außerdem Schlagzeug, Cembalo und Blockflöte. Orchestererfahrung sammelte er als Pauker im Landesjugendorchester Ostflandern und als Cellist bei der Sommeroper von Muziektheater Transparant in Antwerpen.

Bereits im Alter von 14 Jahren wurde er dank einer Ausnahmeregelung am Königlichen Konservatorium in Brüssel aufgenommen, wo er ein Bachelorstudium in Musiktheorie mit Auszeichnung abschloss. Im Jahr 2014 kam Martijn als Erasmus-Student an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar, und setzt dort bei Nicolás Pasquet seine Ausbildung als Dirigent fort.

In Weimar initiierte er als künstlerischer Leiter mehrere eigene Projekte und wirkt regelmäßig als Cellist bei Kammermusiken und Orchesterkonzerten mit. Besonders erfolgreich war sein „Festival for Minimal Music Weimar“, welches er im Herbst 2016 anlässlich des 80. Geburtstages des amerikanischen Komponisten Steve Reich veranstaltete. Im gleichen Jahr feierte er sein Dirigierdebüt im Großen Saal des Brüsseler Palais des Beaux-Arts mit der Uraufführung von „Cities – Springs of Diversities“ für 18 Chöre von Baudouin de Jaer.

Drei Mal wurde er von Bernard Haitink eingeladen, an seinem Meisterkurs mit den Lucerne Festival Strings teilzunehmen. Weiterhin erhielt er wichtige Impulse von Christian Thielemann, Simone Young und Edo de Waart. Seit 2016 ist Martijn Dendievel erster Gastdirigent beim Akademischen Orchester Halle und fungiert seit 2018 als Assistent-Dirigent beim Symfonieorkest Vlaanderen. Er gastiert 2019 zudem beim National Orchestra of Belgium, 2020 bei den Hofer Symphonikern und bei der philharmonie zuidnederland und dirigierte bereits das Antwerp Symphony Orchestra, die Jenaer Philharmonie, die Thüringer Philharmonie Gotha-Eisenach sowie die Philharmonie Baden-Baden.

Im Dezember 2018 gewann er den MDR-Dirigierwettbewerb und wurde 2017 mit dem DAAD-Preis der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar ausgezeichnet.

www.martijndendievel.com